CHEN QIANG

26. April 2013 - 29. Mai 2013

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 


„Neue Arbeiten“

Chen Qiang, geboren 1960 in Hunan, China, kam 1985 nach Shanghai und begann mit seinem Kunststudium an der East China Normal University. 1989 machte er dort seinen Abschluss. Er lebt und arbeitet in Shanghai, China.

Seinen unverwechselbaren Stil entwickelte in den frühen 90er Jahren. Die meist punktierten Bilder entstehen indem Chen die runden, drei-dimensionalen Farbtupfen direkt aus der Tube auf die Leinwand bringt.

Auf die Betitelung seiner Arbeiten verzichtet Chen Qiang, da Titel seiner Meinung nach irreführend seien. Seine Werke seien lebendig und die Menschen sollen sie wie Spiegel betrachten und jeder für sich selbst hineininterpretieren, was er dort sieht. Einige Betrachter sehen Parallelen zu der traditionellen Kunst der Aborigines.

Die Ausstellung „Chen Qiang – Neue Arbeiten“ ist die erste Einzelausstellung von Chen Qiang in der Galerie Frank Schlag & Cie. in Essen.

| Katalog zur Ausstellung hier erhältlich |